Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Themen

Kinder- und Jugendpolitik

Für die Jugendpolitik gibt es keine allgemein gültige Definition. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht die Jugendpolitik als ganz eigenes Politikfeld – aber gleichzeitig auch als Querschnittsaufgabe. Deshalb will die SPD die Jugendpolitik stärker vernetzen mit anderen Bereichen wie der Bildungs-, Gesundheits-, Arbeitsmarkt- und Integrationspolitik.

Die Jugend ist eine spezielle Phase der Orientierung und der Herausbildung der eigenen Persönlichkeit. Die Anforderungen an die heutige junge Generation sind durch gesellschaftliche, ökonomische und demografische Veränderungen gestiegen. Mit einer eigenständigen Jugendpolitik wollen wir den besonderen Bedürfnissen von Jugendlichen Rechnung tragen.

Jugendliche haben ein Recht darauf, sich zu entwickeln, zu entfalten und auszuprobieren. Sie brauchen auch Freiräume, damit sie ihren Interessen nachgehen oder sich engagieren können. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein und auch ihre Möglichkeiten, sich verantwortungsvoll in der Gesellschaft einzubringen.

In den vergangenen Jahren hat die Jugendpolitik im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein Schattendasein gefristet, das wollen wir auf Bundesebene wieder ändern. Auch vor Ort ist eine starke Jugendpolitik wichtig: Notwendig sind ausreichende Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, eine gute Jugendarbeit und Beteiligungsmöglichkeiten.

Mit unserer Jugendpolitik wollen wir die Jugendlichen begleiten und ihnen dabei helfen, selbständig zu werden. Und zwar als politischer Bürger, als lernender Mensch, als Konsument, als künftig Erwerbsfähiger, als künftigen Familienmensch. Wir wollen, dass alle Jugendlichen – und zwar unabhängig von ihrer sozialen Herkunft dazu befähigt werden, unabhängig zu werden. Dabei sind Teilhabe, Integration und Bildung wichtige Voraussetzungen. Um diese Voraussetzungen zu schaffen und sinnvoll zu gestalten, muss es eine Politik geben, die die Bedürfnisse der Jugendlichen berücksichtigt. Dabei müssen wir alle Jugendlichen im Blick haben – unabhängig vom Geschlecht, von der Herkunft oder dem sozialen Hintergrund.

Eine Zusammenarbeit mit den Jugendverbänden ist uns SPD-Fachpolitikern bei unserer politischen Arbeit besonders wichtig. Aus der Praxis kommen wichtige Hinweise für Probleme, Lösungswege und Rahmenbedingungen, die wir womöglich ändern müssen. Deshalb trifft sich die SPD-Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend regelmäßig mit Vertretern der Verbände.


Schüler aus Eckernförde im Deutschen Bundestag

16.05.2018
Schüler der Schule am Noor besuchten mich in Berlin.


Dieter Baacke Preis: Die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte

27.04.2018
Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus.


Treffen mit Vertreter_innen des Betroffenenrates beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs in Berlin

27.04.2018
Der Austausch verdeutlichte, wie wertvoll diese Arbeit ist, und dass Sie von allen Seiten unbedingt zu unterstützen ist.


Jungen Frauen den Rücken stärken - bei der Berufswahl und darüber hinaus

26.04.2018
Am heutigen 26. April 2018 findet wie jedes Jahr der Girls‘ Day statt, der einen wichtigen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben leistet.


"Es geht immer um Einzelfälle"

23.03.2018
Rede im Rahmen der Aussprache zur Regierungserklärung Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Besuch aus dem Norden im Deutschen Bundestag

15.03.2018
Mit rund 60 Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Faldera in Neumünster kam ich in Berlin ins Gespräch.


Im Gespräch mit der Landjugend

13.03.2018
Beim Parlamentarischen Abend der Landjugend diskutierte ich mit sehr engagierten jungen Menschen über verschiedene Themen; u. a. über das Wahlrecht ab 16 Jahren.


Gespräch mit Jugendlichen im Deutschen Bundestag

02.03.2018
Zwischen zahlreichen Terminen freute ich mich, die Fragen von jungen Frauen und Männern, die sich für ein soziales Jahr entschieden haben, und Bundesfreiwilligendienstleistenden zu beantworten.


Familien und Kinder im Fokus

09.02.2018
Mit nur 16 Verhandlungstagen waren die Verhandler*innen um die 4. Große Koalition in der Geschichte der Bundesrepublik deutlich schneller, als die am Ende erfolglosen Jamaika-Unterhändler.


Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

24.11.2017
Für viele Frauen in Deutschland ist körperliche, sexualisierte und psychische Gewalt durch den Lebenspartner leidvolle Realität. Der Weg aus der Gewaltspirale scheitert regelmäßig am Platzmangel in Schutzeinrichtungen. Am Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25. November bekräftigt die SPD-Bundestagsfraktion ihre Forderung nach einem Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe für betroffene Frauen und ihre Kinder.




Soenke2015

Aktuell

Mehr geht immer - aber dann muss man auch sagen, wo das Geld herkommen soll

18.05.2018
Meine Rede zum Einzelplan Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Bundeshaushalt 2018


Strategien gegen Rechtsextremismus

16.05.2018
Die Arbeitsgruppe „Strategien gegen Rechtsextremismus“ der SPD-Bundestagsfraktion hat sich konstituiert. Ich habe die Sitzung geleitet und konnte darum meiner Kollegin Susann Rüthrich als erster zu ihrer Wahl zur Sprecherin gratulieren.




Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Die Jusos in Berlin