Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Meinung

Pressemitteilungen

Hier finden Sie meine aktuellen Pressemitteilungen.

Ein überraschender Rücktritt

01.06.2010

Der Vorsitzende der SPD Rendsburg-Eckernförde Sönke Rix zollte der sechsjährigen Amtszeit von Bundespräsident Horst Köhler Respekt und Anerkennung. Vor allem sei sein Engagement für Afrika – für den Kontinent und die Menschen – Beispiel gebend gewesen.

Bei tragischen Ereignissen wie zum Beispiel nach dem Amok-Lauf in Winnenden hätte Köhler sein Mitgefühl stets mit konkreten Forderungen an die Politik verbunden, so der Bundestagsabgeordnete aus Eckernförde.

"Köhlers Rücktritt hat mich völlig überrascht" erklärt Rix. „In dieser schweren Finanzkrise macht Köhlers Rücktritt die Situation nicht leichter.“ Horst Köhler hatte seine Entscheidung mit der Kritik an seinen Interview-Äußerungen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr begründet. "Ich finde, das muss ein Bundespräsident aushalten. Wahrscheinlich ist, dass es auch um mangelnde Rückendeckung jener Parteien ging, die ihn ins Amt gewählt haben. Der Rücktritt ist ein schwerer Schlag für die Bundesregierung.“

Rix hofft nun auf eine Kandidatin oder einen Kandidaten, die oder der von einer großen Mehrheit der Bundesversammlung getragen wird. „Gerade in diesen Krisen-Zeiten ist es wichtig ein Staatsoberhaupt zu haben, das weit über die Grenzen der schwarz-gelben Mehrheit Vertrauen und Anerkennung genießt“, so Rix.

Trackback-URL RSS-Feed

Schlagwörter:

Kommentar eintragen:

Vorname:
Nachname*:
Email:
Website:
Kommentar*:
Sicherheitscode*: CAPTCHA Image
 

Kommentare:

Noch keine Kommentare vorhanden.

Trackbacks:

Noch keine Trackbacks vorhanden.



Soenke2015

Aktuell

Ein überraschender Rücktritt

01.06.2010

Der Vorsitzende der SPD Rendsburg-Eckernförde Sönke Rix zollte der sechsjährigen Amtszeit von Bundespräsident Horst Köhler Respekt und Anerkennung. Vor allem sei sein Engagement für Afrika – für den Kontinent und die Menschen – Beispiel gebend gewesen.

Bei tragischen Ereignissen wie zum Beispiel nach dem Amok-Lauf in Winnenden hätte Köhler sein Mitgefühl stets mit konkreten Forderungen an die Politik verbunden, so der Bundestagsabgeordnete aus Eckernförde.

"Köhlers Rücktritt hat mich völlig überrascht" erklärt Rix. „In dieser schweren Finanzkrise macht Köhlers Rücktritt die Situation nicht leichter.“ Horst Köhler hatte seine Entscheidung mit der Kritik an seinen Interview-Äußerungen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr begründet. "Ich finde, das muss ein Bundespräsident aushalten. Wahrscheinlich ist, dass es auch um mangelnde Rückendeckung jener Parteien ging, die ihn ins Amt gewählt haben. Der Rücktritt ist ein schwerer Schlag für die Bundesregierung.“

Rix hofft nun auf eine Kandidatin oder einen Kandidaten, die oder der von einer großen Mehrheit der Bundesversammlung getragen wird. „Gerade in diesen Krisen-Zeiten ist es wichtig ein Staatsoberhaupt zu haben, das weit über die Grenzen der schwarz-gelben Mehrheit Vertrauen und Anerkennung genießt“, so Rix.

Schlagwörter:



Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Bericht aus Berlin