Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Meinung

Pressemitteilungen

Hier finden Sie meine aktuellen Pressemitteilungen.


RSS

Minderheitenbeauftragter schweigt

27.10.2011
Die Bundesregierung stiehlt sich durch ihre Kürzungspraxis Jahr für Jahr aus der Verantwortung und bewirkt damit zunehmend ein Ungleichgewicht im Verhältnis der Förderung der Minderheiten durch die Regierungen in Kiel, Berlin und Kopenhagen.


Abzug der Marine aus dem Norden

26.10.2011
1800 Dienstposten – so stark war die Marine noch bis gestern in den Standorten Flensburg, Mürwik, Glücksburg und Hürup. Nach der Vorstellung des Verteidigungsministers de Maiziere (CDU) wird es in Zukunft im Kreis Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg kein Flottenkommando mehr geben.


Eckernförde bleibt!

26.10.2011
Die schlechte Nachricht zuerst. Die Standorte Hohn und Alt Duvenstedt sollen nach dem Willen von Verteidigungsminister de Maiziere (CDU) geschlossen werden. Damit fallen fast 1800 Dienstposten weg. Dieser Schlag wird für Hohn und Alt Duvenstedt, aber auch für die umliegenden Gemeinden schwer zu kompensieren sein.


Finanzielle Ungerechtigkeiten gegenüber Minderheiten

25.10.2011
Es ist unverantwortlich, wie die CDU/CSU/FDP-Bundesregierung den dänischen Schulverein für das Jahr 2012 mit einem Defizit von 4,7 Millionen Euro alleine lassen will.


Extremismusklausel ist demokratiepolitisch fatal und kontraproduktiv

06.10.2011
Seit Januar dieses Jahres müssen Initiativen eine vom Bundesfamilienministerium beschönigend "Demokratieerklärung" genannte Klausel unterzeichnen.


Kooperationsverbot kippen

05.10.2011
Die SPD will das Kooperationsverbot rückgängig machen, damit sich der Bund endlich an den dringend erforderlichen Investitionen im Bildungsbereich beteiligen kann.
1 Kommentar



Soenke2015

Aktuell

Aktiver Schutz von Kindern und Jugendlichen

28.10.2011
Kindern und Jugendlichen ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen, ist Aufgabe der Eltern,aber auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Bund, Länder und Kommunen sind hier in gemeinsamer Verantwortung. Förderung und Prävention sind die besten Mittel.


Minderheitenbeauftragter schweigt

27.10.2011
Die Bundesregierung stiehlt sich durch ihre Kürzungspraxis Jahr für Jahr aus der Verantwortung und bewirkt damit zunehmend ein Ungleichgewicht im Verhältnis der Förderung der Minderheiten durch die Regierungen in Kiel, Berlin und Kopenhagen.




Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Bericht aus Berlin