Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Funktionen

Die Landesgruppe Schleswig-Holstein in der SPD-Fraktion

Die SPD-Bundestagsabgeordneten aus Schleswig-Holstein bilden als Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion eine starke Interessenvertretung für die Bürger unseres Landes: Wenn es um schleswig-holsteinische Interessen auf Bundesebene geht, stehen die Abgeordneten geschlossen zusammen. Sie bestimmen in für Schleswig-Holstein wichtigen Politikfeldern die politische Richtung mit und machen gemeinsam ihren Einfluss für die Menschen vor Ort geltend. Mit Erfolg.

Mitglieder der Landesgruppe sind

Lesen Sie nachfolgend Beiträge der SPD-Landesgruppe Schleswig-Holstein zu aktuellen politischen Entwicklungen. Die Website der SPD-Landesgruppe finden Sie hier.

Keine Entlassungen in Damp!

27.06.2012



Die schleswig-holsteinischen SPD-Bundestagsabgeordneten verurteilen die Kündigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Damp Holding durch den neuen Hauptaktionär Helios GmbH und unterstützen die Forderungen der Gewerkschaften nach einer Fortschreibung der bestehenden Tarifverträge.

Der Abgeordnete für den Kreis Rendsburg-Eckernförde, Sönke Rix: „Leider ist es seit Jahren bei Firmenübergängen Praxis, die Kaufpreise durch eine Knebelung der Angestellten wieder rauszuholen. Ein unhaltbarer Zustand! Wer eine Firma kauft, darf sie sich nicht von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bezahlen lassen. Eine starke Tarifautonomie, Kündigungsschutz und die Wahl von Betriebsräten sind für uns unverzichtbare Rechte - in jeder Situation!“

Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich für gute Arbeit stark. Arbeitsmarktpolitikerin Gabriele Hiller-Ohm aus Lübeck: „Wir setzen uns ein für Mitbestimmung, einen gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro und gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Insbesondere in der Pflege dürfen wirtschaftliche Ziele nicht auf dem Rücken des Personals und damit zu Lasten der Patientinnen und Patienten ertrotzt werden, wie im Fall Helios. Insbesondere hier braucht es ein besonders vertrauensvolles und motivierendes Arbeitsklima!“

Die Gesundheitswirtschaft wird nicht zuletzt durch den demografischen Wandel einen hohen Fachkräftebedarf entwickeln. Die schleswig-holsteinische SPD-Landesgruppe fordert gerade auch in dem Zusammenhang gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten. Rix und Hiller-Ohm: „Die Gesundheitswirtschaft hier im Norden muss zusehen, dass sie für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer attraktiv wird. Gesundheits- und Pflegeberufe müssen deshalb angemessen bezahlt werden und die Arbeitsplätze gute Arbeitsbedingungen aufweisen. Helios-Praktiken sind da fehl am Platz!“

Schlagwörter:



Soenke2015

Aktuell


Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Landesgruppe neu