Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Medienspiegel

Pressemitteilungen

Bundeswehr muss in Eckernförde bleiben

16.09.2010

Die SPD-Bundestagsabgeordneten Sönke Rix und Hans-Peter Bartels haben den Marinestützpunkt Eckernförde und die Wehrtechnische Dienststelle 71 besucht. Bei Gesprächen mit den leitenden Kommandeuren, der Dienststellenleitung und Personalvertretern informierten sich die beiden schleswig-holsteinischen Abgeordneten über die Arbeit der Bundeswehr in Eckernförde. Es ging Rix und Bartels vor allem auch darum, Informationen aus erster Hand für die anstehenden Diskussion über Standortschließungen zu erhalten. Beide Abgeordneten zeigten sich anschließend überzeugt, dass es gute Argumente für den Standort Eckernförde gibt: Es gab erst in den letzten Jahren eine Vielzahl von Erneuerungsmaßnahmen an den Gebäuden, die Synergieeffekte zwischen WTD und Marine sind erfreulich, die Tiefe des Hafenbeckens ist besonders gut für die Unterwassertechnik geeignet und es gibt eine besonders starke Identifikation der Bundeswehr- und Dienststellenangehörigen mit dem Standort. Rix und Bartels werden sich in Berlin für den Erhalt des Bundeswehr-Standortes einsetzen.

Bundeswehr muss in Eckernförde bleiben

Trackback-URL

Schlagwörter: Schwarz-Gelb, Merkel, Koalition Bundeswehr

Kommentar eintragen:

Vorname:
Nachname*:
Email:
Website:
Kommentar*:
Sicherheitscode*: CAPTCHA Image
 

Kommentare:

Kommentar von Arne Mumm am 17.09.2010 um 16:48

Hallo Sönke!
Wenn du dann "demnächst" das LTG 63 in Hohn besuchst, wirst du dich sicher genauso für die einsetzen... Ich bin Genosse aus dem OV Kropp und bin beim - wahrscheinlich - sehr sicheren Aufklärungsgeschwader 51 in Jagel stationiert. Was die Bundeswehr nach diesen 20 Jahren der Reform nicht benötigt sind lange Wartezeiten bis zur Entscheidung, in denen natürlich jeder Wahlkreisabgeordnete "seine" Standorte erhalten zu wissen sucht. Im Grunde sollte die Entscheidung bei der militärischen Führung liegen, denn die wissen es sicher besser als jeder Politiker. Auch wenn die Bundeswehr eine Parlamentsarmee ist. Also Dein Einsatz für Eckernförde kann ich natürlich nachvollziehen, nur wenn "jeder" MdB das in seinen Standorten "verspricht", ist die Unsicherheit wie es am Ende entschieden wird um so größer. Das ist zumindest meine Meinung...
Lieben Gruß
Arne

Trackbacks:

Noch keine Trackbacks vorhanden.



Soenke2015

Aktuell


Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Bericht aus Berlin