Sönke Rix Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde


Themen

Sönke Rix (SPD) lobt „Masterplan Tourismus“

24.09.2010

Bei einem Informationsbesuch in Damp informierte sich Rix über die Vorstellungen zur Weiterentwicklung der touristischen Entwicklung Damps der Damp Holding und sprach dabei mit Vertretern der Geschäftsführung und des Vorstands auch über die aktuelle Saison.

Rix freute sich besonders über die hohe Familienfreundlichkeit und die zahlreichen Angebote für „Best Ager“im Ostseebad und begrüßte auch den Masterplan, der hohe  Investitionen in die Zukunft vorsieht. „Der Masterplan wird die Arbeitsplätze sichern und zur Stärkung der Region beitragen. Damp ist ohne Touristik gar nicht denkbar. Es freut mich, dass sich gerade auch so viele Familien hier wohl fühlen.“ Rix begrüßte auch ein Ende des Kirchturmdenkens. „Kappeln, Eckernförde und Damp ergänzen sich hervorragend gemeinsam. Das macht diesen Standort so stark“, so Rix. „Hier ist einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region Zuhause.“ Tourismus sei zwar immer ein Zuschussgeschäft, in Damp aber eine hervorragende Ergänzung des Klinikbetriebs.

Rix sprach auch mit den Betriebsratsvorsitzenden der Damp Touristik GmbH, der Zentralen Service GmbH und der Damp Holding AG und begrüßte es, dass die Strukturen in Damp gut funktionieren und Tariflöhne gezahlt würden.

Bei einem anschließenden Rundgang durch das Ostseebad mit Bürgermeister Horst Böttcher (SPD) ging es vor allem, um die Verklappung Aushubs der beim Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals anfällt und um das Thema Küstenschutz. Zur Verklappung hatte Rix bereits vor einigen Wochen Fragen an die Bundesregierung gerichtet, in denen er kritisierte, dass an der Verklappung von 3 Millionen Kubikmetern Nassaushub aus dem Nord-Ostsee-Kanal in der Eckernförder Bucht festgehalten werde und ökologische Folgen nicht richtig beurteilt würden. Außerdem forderte Rix eine Begründung für die fehlende ernsthafte Prüfung der Deponierung des Nassaushubs in der Kiesgrube in Achterwehr und fragte nach der Beteiligung der betroffenen Anlieger-Kommunen durch die Bundesregierung.

Auch in Sachen Küstenschutz liege nach Ansicht von Bürgermeister Horst Böttcher einiges im Argen. Rix will nun auch hierzu kritische Fragen an die Bundesregierung stellen. Er hofft, dass es nicht bei Lippenbekenntnissen der schwarz-gelben Koalition bleibt.

Trackback-URL RSS-Feed

Schlagwörter: Damp

Kommentar eintragen:

Vorname:
Nachname*:
Email:
Website:
Kommentar*:
Sicherheitscode*: CAPTCHA Image
 

Kommentare:

Noch keine Kommentare vorhanden.

Trackbacks:

Noch keine Trackbacks vorhanden.



Soenke2015


Alle aktuellen Meldungen

 

Alle aktuellen Termine

Navigation

A+ A-

Aktuelles