Debatte zum Thema Organspende

In dieser Woche gab es im Deutschen Bundestag eine Orientierungsdebatte zum Thema Organspende. Wir haben intensiv und teilweise auch emotional diskutiert.

Bild: Team Rix

In Deutschland warten zurzeit über 10.000 Menschen auf ein Organ, einige von ihnen sind todkrank. Ich bin selbst Organspender und würde mich freuen, wenn sich mehr Bürgerinnen und Bürger dazu entscheiden würden. Ein Organspendeausweis kann ganz einfach über das Internet bestellt werden, es gibt ihn auf Deutsch und in 28 weiteren Sprachen.

Ich bin mir bewusst, dass die Würde des Menschen hier unmittelbar berührt ist, und es um eine schwere, ganz persönliche Entscheidung geht. Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich die Entscheidungs- oder die Widerspruchslösung vorziehe. In Bezug auf die Widerspruchslösung ist aber festzustellen, dass es dem deutschen Recht grundsätzlich fremd ist, ein Schweigen als Zustimmung zu werten. Es fragt sich auch, ob der Staat das Recht hat, Bürgerinnen und Bürger dazu zu verpflichten, überhaupt eine Entscheidung zu treffen. Eine solche Lösung könnte – je nach Ausgestaltung – verfassungswidrig sein.

Klar ist: Wir wollen erreichen, dass sich mehr Menschen für eine Organspende entscheiden. In diesem Zusammenhang bitte ich Sie und Euch um Ihre/Eure Meinung und um Anregungen zur Debatte!