AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bild: pixabay

Familienpolitik, Seniorenpolitik, Frauenpolitik und Jugendpolitik – diese Politikfelder verbergen sich hinter dem Kürzel FSFJ – haben für Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten einen hohen Stellenwert. Dass es sich dabei um wichtige Politikfelder handelt, wurde besonders in den letzten zwei Legislaturperioden deutlich: In denen wurden neue Gesetze verabschiedet und weitreichende Entscheidungen gefällt, die die gesamte Gesellschaft betreffen und verändern werden.

Eine moderne und sozial gerechte Familienpolitik ist für Familien und ihre Kinder, Jugendliche und Senioren entscheidend, aber auch wichtig für die zukünftige Entwicklung unseres Landes. Wir wollten und wollen weg von einer einseitig auf die Erhöhung von Geldtransfers an Familien ausgerichteten Politik, hin zu einem sinnvollen Zusammenspiel aus Infrastruktur, Zeit und Geld. Dazu sind der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen und Ganztagsschulen, das Elterngeld, die flexible Elternzeit und die steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten wichtige Bausteine, die von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten entwickelt und umgesetzt wurden.  Als Mitglied in den Gremien für Minderheitenfragen liegen mir alle Themen diese Zielgruppen betreffend besonders am Herzen.

Als Sprecher der AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend der SPD-Bundestagsfraktion betreue ich alle Themenbereiche, die in den Bereich der Familienpolitik fallen.  Das bedeutet: Die einzelnen Berichterstatter in der Arbeitsgruppe stimmen sich mit mir ab, wenn es um Anträge, Kleine oder Große Anfragen oder andere parlamentarische Initiativen zu diesen Themen geht.

Durch die große Themenvielfalt im Familienausschuss kann nicht jeder Abgeordnete und jede Abgeordnete über jedes Themengebiet umfassend Bescheid wissen. Aus diesem Grund haben wir die Themen an die einzelnen Mitglieder der Arbeitsgruppe für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (AG FSFJ) in der SPD-Fraktion verteilt.

Außerdem haben wir – die zwei stellvertretenden Sprecher/innen und ich – repräsentative Aufgaben zu erfüllen. Wir werden häufig zu Veranstaltungen, Pressegesprächen und Podiumsdiskussionen eingeladen, um die familienpolitischen Positionen der SPD-Bundestagsfraktion darzustellen.

Sowohl die inhaltliche Arbeit in der AG als auch die organisatorischen Aufgaben machen mir viel Spaß. Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen beobachte und begleite ich die Vorhaben der Regierungskoalition.

Glücklicherweise haben wir innerhalb der Fraktion Referentinnen und Sachbearbeiterinnen, die uns in unserer Arbeit unterstützen und dabei helfen, immer alles unter einen Hut zu bekommen.