Übersicht

Allgemein

Bild: Team Rix

Homeoffice und Kontaktreduktion gegen Corona

Diese Woche finden alle meine Termine digital statt. Das persönliche Miteinander und die Gespräche, die auf den Fluren und in den Pausen von Sitzungen und Treffen stattfinden, fehlen mir. Gleichzeitig weiß ich, wir können diese Krise nur eindämmen, wenn wir weiterhin Kontakte reduzieren, auch bei der Arbeit.

Bild: Merlin Nadj-Torma

Verlängerung der Corona-Maßnahmen – Weitere Unterstützung für Einzelhandel, Soloselbstständige und Kulturschaffende

Man kann über die gestern Abend von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Punkte streiten, und es fehlen auch immer noch weitere Maßnahmen für Kinder (wie z. B. eine zusätzliche Erhöhung der Anzahl der Kinderkrankentage). Aber: Dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bis zum 14. Februar verlängert werden, ist – auch wegen der noch ungeklärten Frage, wie sich die Mutationen auswirken – grundsätzlich richtig. 

Bild: Team Rix

Erste Sitzungswoche in 2021 – mehr Fairness in der Digitalwirtschaft 

In der ersten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in diesem Jahr ging es im Plenum heute unter anderem um die Reform des digitalen Wettbewerbs­rechts. Digitalisierung hat viele Vorteile, die sich in der aktuellen Corona-Lage noch einmal deutlicher zeigen. Allerdings wurden in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen monopolartige Strukturen begünstigt.

Bild: pixabay/InstagramFOTOGRAFIN

Kinderrechte ins Grundgesetz

Ich begrüße, dass sich Union und SPD auf Regierungsebene auf eine Formulierung zu Kinderrechten im Grundgesetz geeinigt haben. Endlich hat die Union ihre hartnäckige Blockade von starken Rechten für Kinder aufgegeben.

Weiterer Hilfebaustein für Eltern im Lockdown

Ich begrüße die schnelle Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine deutliche Ausweitung der Kinderkrankentage. Sie werden verdoppelt und sollen zukünftig auch Eltern zugutekommen, die ihre Kinder pandemiebedingt zu Hause betreuen. Damit mindern wir die Sorgen von Familien und gleichen pandemiebedingte Lohnausfälle aus.

Bild: Team Rix

Ein Gruß zu Weihnachten

Ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende, und die Corona-Pandemie hat uns immer noch fest im Griff. Der angeordnete „harte Lockdown“ ist für uns alle bitter, insbesondere aber für diejenigen, die erneut daran gehindert werden, ihren Beruf auszuüben, denen deshalb die Einkünfte wegbrechen und die womöglich in eine ungewisse Zukunft blicken. Trotzdem befürworte ich die Maßnahmen. Zuvor haben wir versucht, der Krise mit milderen Mitteln Herr zu werden. Diese haben aber leider nicht dazu geführt, dass die Zahl der Neuinfektionen im erforderlichen Maße zurückgegangen ist.

Bild: Team Rix

Spende für das Mehrgenerationenhaus

Das Mehrgenerationenhaus Rendsburg ist ein Begegnungsort, an dem das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Zu meinem Geburtstag habe ich in den sozialen Medien eine Spendenaktion gestartet, bei der 500 Euro zusammen gekommen sind.

Bild: Team Rix

Verbesserung der Finanzierung von Frauenhäusern

Austausch mit dem Frauenhaus Rendsburg und mit der Zentralen Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser: Das Rendsburger Frauenhaus hat einen neuen Standort – für mich ein guter Anlass, um der Leiterin Andrea Gonschior zu gratulieren und mit ihr über die Situation ihres Hauses zu sprechen.

Digitaler Klönschnack am 10. Dezember, 19 Uhr

Liebe Genossinnen und Genossen, dieses Weihnachten wird anders als wir es gewohnt sind. Trotzdem freue ich mich, wenn wir auch dieses Jahr zusammenkommen - bei einem Klönschnack in digitaler Form. Ob mit Kakao, Tee oder Glühwein, ich möchte mich mit Euch am Donnerstag, den 10. Dezember, um 19 Uhr auf ein Getränk zusammenfinden und über all das sprechen, was gerade anliegt.

Bild: Merlin Nadj-Torma

Tag des Ehrenamts – Engagement so wertvoll wie niemals zuvor

Seit 1985 ist der 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamts. Ich danke den mehr als 30 Millionen ehrenamtlich engagierten Menschen in Deutschland! Gerade die aktuelle Krisensituation zeigt, wie wichtig ihre Zeit, Leidenschaft und Kreativität für unsere Gesellschaft sind.

Bild: Team Rix

Gleichstellungspolitischer Erfolg für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft

Die EU-Ministerinnen und Minister für Arbeit, Soziales und Gleichstellung haben die Ratsschlussfolgerungen zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt einstimmig beschlossen. Konsequent wird so die EU-Gleichstellungsstrategie 2020–2025 weiterverfolgt, die die Kommission mit dem Titel „Union der Geschlechtergleichstellung“ vergangenen März vorgelegt hat.

Bild: Team Rix

Impfzentrum in Gettorf bereit

Früher waren in den Containern am Gettorfer Schulzentrum Klassen untergebracht, nun ist innerhalb kürzester Zeit ein Impfzentrum eingezogen. Und das kann sich sehen lassen – an vier Impfstationen mit abgetrennten Abteilen sollen bis zu 600 Impfungen täglich möglich werden. Auch Personal konnte bereits akquiriert werden – sobald der Impfstoff ankommt, kann es losgehen.

Bild: pixabay/EME

Für eine stärkere Kinder- und Jugendhilfe aus einer Hand

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf für ein Kinder- und Jugendstärkungsgesetz beschlossen. Ich begrüße vor allem die Vorschläge für besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie mehr Beteiligung und Hilfen aus einer Hand. Damit machen wir die Kinder- und Jugendhilfe besser: inklusiv, partnerschaftlich und auf Augenhöhe mit Eltern, Kindern und Jugendlichen.

Termine