Übersicht

Kinder- und Jugendpolitik

„Kinder, Chancen, Bildung“ – das sind meine Schlagworte für 2019. Die SPD-Bundestagsfraktion und die SPD in der Regierung wollen das Jahr 2019 zu einem Jahr der Chancen für Kinder und Familien machen.
Deutschland soll das kinderfreundlichste Land Europas werden. Wer mehr für soziale Gerechtigkeit tun will, muss bei den Kindern anfangen. Sie sollen – dagegen wird wohl niemand etwas haben – alle Chancen bekommen und teilhaben können, an der Gesellschaft, an Bildung, an Spiel, Sport, ganz einfach am gemeinschaftlichen Leben.

Das ist ein ehrgeiziges Ziel, aber die Umsetzung des Koalitionsvertrages in diesem Bereich wird uns ein gutes Stück voranbringen. Gute Bildung von Anfang an ist der Weg zum Ziel. Das Gute-Kita-Gesetz, das Starke-Familien-Gesetz, die Erhöhung des Kindergeldes, die Mindestausbildungsvergütung, die Verbesserung des BAföG und mehr Investitionen des Bundes sind wichtige Schritte auf diesem Weg. Sie sind fest mit unserem Koalitionspartner CDU/CSU vereinbart.

Mehr als nur Schule – der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung kommt!

Wir Sozialdemokrat*innen haben jetzt endlich in der Koalition erreicht, dass ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder in Tageseinrichtungen und Grundschulen ausgebaut werden. Mit dem heutigen Beschluss im Kabinett für einen Rechtsanspruch auf Ganztag schaffen wir Chancengleichheit für Kinder und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern.

Bild: SPD-Fraktion im Bundestag

75 Jahre Die Falken

Vor 75 Jahren legten Ex-Funktionäre der Kinderfreunde, einer früheren SPD-Gliederung, den Grundstein für den Wiederaufbau einer sozialdemokratischen Jugendorganisation: Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken.

Kinder- und Jugendhilferecht – besser geht immer!

Mit dem Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, das der Bundestag heute beschlossen hat, bekommt das über 30 Jahre alte Gesetz ein wichtiges Update. Die SPD-Fraktion im Bundestag hat sich erfolgreich für Hilfen aus einer Hand, mehr Beteiligung der Betroffenen, Verbesserungen im Kinderschutz sowie für Pflegekinder und junge Volljährige eingesetzt.

Bild: Merlin Nadj-Torma

Nicht nur an Lernen und Leistung denken

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau habe ich zusammen mit Oliver Kaczmarek, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, ausgeführt, dass wir im Rahmen eines Aufholprogramms für Kinder und Jugendliche nicht nur an Lernen und Leistung denken können. Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die gesamte Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus.

Bild: A. Melde/Deutscher Bundestag

Bundestagsdebatte – Jugend im Lockdown

Kinder und Jugendliche sind insbesondere dann von der Corona-Pandemie betroffen, wenn ihre Eltern mit den Auswirkungen zu kämpfen haben. Die Wirtschaftshilfen, der Erhalt von Arbeitsplätzen und der erleichterte Zugang zu sozialen Hilfen sind auch in diesem Zusammenhang von enormer Bedeutung. Darüber hinaus brauchen wir individuelle Programme, die Kinder und Jugendliche gezielt unterstützen. Dabei müssen wir auch die Zeit nach der Krise in den Blick nehmen.

Bild: Team Rix

Aufholjagd für Kinder und Jugendliche größer denken

Die Milliarde für Nachhilfeangebote, die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek vor kurzem ins Gespräch gebracht hat, ist ein guter, aber nicht ausreichender Ansatz. Wenn Kinder über mehrere Monate hinweg kaum Kontakt zu Gleichaltrigen haben, ist ein Lernrückstand nicht das hauptsächliche Problem. Ihnen fehlen vor allem die Begegnung, das Gemeinsame, Bewegung und Spaß. Wie drastisch die Folgen davon sind, hat Frau Prof. Ravens-Sieberer, Forschungsdirektorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, in einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung erläutert.

Bild: Merlin Nadj-Torma

45.834 Euro aus dem Bundesprogramm Sprach-Kitas für Eckernförder Kita St. Nicolai

Die evangelische Kita St. Nicolai in Eckernförde erhält 45.834 Euro Förderung aus dem Bundesprogramm für Sprach-Kitas. Mit dem Geld wird eine Stelle für eine Fachkraft aus dem Bereich Sprache finanziert. Als familienpolitischer Sprecher freue ich mich sehr, dass durch die Förderung die sprachliche Entwicklung von Kindern in meinem Wahlkreis unterstützt wird.

Jugendmedienschutz durch Gesetzesnovelle gestärkt

Heute debattiert der Deutsche Bundestag Änderungen des Jugendschutzgesetzes in zweiter und dritter Lesung. Mit einem Schutz vor Interaktionsrisiken, mehr Orientierung für Eltern und einer Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz passen wir den Kinder- und Jugendmedienschutz an das heutige digitale Zeitalter an.

Bild: Team Rix

Stärkung und Schutz von Kindern und Jugendlichen

Auch von meinem Berliner Büro aus nehme ich Online-Termine wahr. Heute zum Beispiel eine Sonder-SprecherInnen/-BerichterstatterInnen-Konferenz von SPD-Landtagsfraktionen und der SPD-Bundestagsfraktion. Dabei geht es um zwei Themen, für die wir kämpfen: die Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe und eine Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes. 

Bild: pixabay/InstagramFOTOGRAFIN

Kinderrechte ins Grundgesetz

Ich begrüße, dass sich Union und SPD auf Regierungsebene auf eine Formulierung zu Kinderrechten im Grundgesetz geeinigt haben. Endlich hat die Union ihre hartnäckige Blockade von starken Rechten für Kinder aufgegeben.

Bild: pixabay/EME

Für eine stärkere Kinder- und Jugendhilfe aus einer Hand

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf für ein Kinder- und Jugendstärkungsgesetz beschlossen. Ich begrüße vor allem die Vorschläge für besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie mehr Beteiligung und Hilfen aus einer Hand. Damit machen wir die Kinder- und Jugendhilfe besser: inklusiv, partnerschaftlich und auf Augenhöhe mit Eltern, Kindern und Jugendlichen.

Update für den Jugendmedienschutz

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Jugendschutzgesetzes beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfamilienministerin Giffey für eine bessere Orientierung für Kinder, Jugendliche und Eltern und mehr Schutz im Internet.

Bild: pixabay/EME

Starke Kinderrechte schaffen Zukunft

Am 20. September, dem Weltkindertag, machen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf die speziellen Rechte und individuellen Bedürfnisse der Kinder aufmerksam. Wir fordern die CDU/CSU auf, beim Thema Verbesserung der Kinderrechte endlich den Fuß von der Bremse zu nehmen.

Termine