Übersicht

Familien

Bild: Merlin Nadj-Torma

Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung kommt

Nach intensiven Verhandlungen haben sich Bund und Länder gestern Abend auf die Umsetzung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder geeinigt. Der Bundestag hat heute der Einigung zugestimmt. Sofern der Bundesrat am Freitag auch zustimmt, haben Kinder der ersten Klasse ab August 2026 einen Anspruch auf ganztägige Förderung. Danach kommt jedes Jahr eine weitere Klassenstufe dazu. Ab 2029 gilt der Anspruch dann für alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse.

Bild: Team Rix

Gespräch im Sommergarten des Mehrgenerationenhauses in Rendsburg

Im Mehrgenerationenhaus (MGH), der Familienbildungsstätte des Kirchenkreises, war ich diese Woche zu Gesprächen im Sommergarten eingeladen. Nach einer langen Zeit, in der Begegnungen nur sehr eingeschränkt möglich waren, diente das Treffen mit Akteur*innen aus dem MGH vor allem dem lockeren Austausch.

Was bedeutet gutes Aufwachsen?

Vor einiger Zeit habe ich euch gefragt, was für euch gutes Aufwachsen bedeutet. Der folgende Punkt wurde dabei immer wieder genannt: Kinder und Jugendliche brauchen starke Familien, Liebe, Zuwendung und viel gemeinsame Zeit. Diese und viele andere eurer Antworten finden sich auch in unserem Zukunftsprogramm wieder.

Bild: Merlin Nadj-Torma

Bessere Chancen für Kinder: Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder kommt

Was lange währt, wird endlich gut. Nach der Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Kita-Platz und der Einführung des Elterngeldes sind wir einen großen Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiterkommen. Wir haben im Gesetzgebungsverfahren berücksichtigt, dass der Ausbau von Ganztagsangeboten eine Gemeinschaftsaufgabe von Bund, Ländern und Kommunen ist. Der aktuelle Vorschlag verdient deshalb die Zustimmung des Bundesrates.

Bild: Screenshot Das Erste/ARD-Mittagsmagazin

Zu Gast im ARD-Mittagsmagazin – Situation von Kindern und Jugendlichen während der Pandemie

Heute war ich im ARD-Mittagsmagazin zu Gast. Dabei ging es um psychische Probleme und Belastungen bei Kindern und Jugendlichen durch die Corona-Pandemie. Mit Moderatorin Susann Reichenbach habe ich auch darüber gesprochen, dass Kinder Strukturen vor Ort dringend brauchen. Schulen und Kitas können ihnen Halt geben. Um so wichtiger ist es, dass die Einrichtungen nun nach und nach wieder komplett öffnen.

Nächste Schritte beim Recht auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter

Wenn Kinder eingeschult werden, sieht der Alltag für manche Familien plötzlich anders aus: Bis vor Kurzem war der Sohn oder die Tochter noch den ganzen Tag in der Kita betreut, in der ersten Klasse ist der Schultag mittags vorbei. Das stellt manche Eltern vor ein Problem: Wer betreut nachmittags das Kind, wenn beispielsweise beide Elternteile berufstätig sind?

Bild: Team Rix

Eine SPD in Regierungsverantwortung macht einen Unterschied – Online-Veranstaltung mit Bundesministerin Franziska Giffey

„Wir sorgen dafür, dass Kinder unabhängig von ihrer sozialen Herkunft ihren Weg gehen können. Das liegt in der DNA der Sozialdemokratie“, sagte Franziska Giffey bei einer Online-Diskussion der SPD Rendsburg-Eckernförde am letzten Freitag. Bei der Veranstaltung zum Thema „Respekt“ diskutierten rund 40 Genoss*innen sowie Vertreter*innen aus Wirtschaft, Institutionen, Vereinen und Verbänden über den Weg zu einem solidarischen Sozialstaat. Im Fokus standen dabei familienpolitische Maßnahmen.

Mehr als nur Schule – der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung kommt!

Wir Sozialdemokrat*innen haben jetzt endlich in der Koalition erreicht, dass ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder in Tageseinrichtungen und Grundschulen ausgebaut werden. Mit dem heutigen Beschluss im Kabinett für einen Rechtsanspruch auf Ganztag schaffen wir Chancengleichheit für Kinder und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern.

Online-Veranstaltung mit Franziska Giffey am 7. Mai um 18 Uhr

Am Freitag, den 7. Mai, um 18 Uhr setzt die SPD Rendsburg-Eckernförde ihre Online-Veranstaltungsreihe „Auf einen Schnack mit ...“ fort. Dieses Mal möchten Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, unsere Landesvorsitzende Serpil Midyatli, Mathias Stein und ich mit euch über Familienpolitik, zum Beispiel über die Kindergrundsicherung, sprechen.

Bild: Team Rix

Fraktion vor Ort digital: Mehr Zeit für Familien

Im Rahmen einer digitalen Veranstaltung der Reihe "Fraktion vor Ort" der SPD-Bundestagsfraktion habe ich mit meiner Kollegin Dr. Bärbel Kofler über die aktuelle Situation von Familien, Jugendlichen und Kindern gesprochen. Denn es ist wichtige Aufgabe der Sozialdemokratie, diese Zielgruppen im Alltag zu unterstützen.

Bild: pixabay/MabelAmber

Fraktion vor Ort digital am 29.04.2021, 16:00 Uhr: Quo vadis, Familie Mustermann?

Die Corona-Pandemie stellt uns alle, aber umso mehr noch die Familien, vor jede Menge große Herausforderungen. Die Familien mussten sich oft einer radikal veränderten Lebenssituation stellen und damit umgehen: Homeoffice, Distanzlernen, fehlende Kita-Betreuung, vereinsamte Großeltern, Kurzarbeit, finanzielle Probleme, Quarantänemaßnahmen oder auch Systemrelevanz sind nur einige Stichwörter der vielschichtigen Entwicklungen seit März 2020.

Bild: pixabay/PublicCo

Fraktion vor Ort digital am 27.04.2021, 18:00 Uhr: Mehr Zeit für Familien

Familien halten unsere Gesellschaft zusammen. Ziel der SPD-Bundestagsfraktion ist es, Familien besser zu unterstützen und allen Kindern ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen. In der Krise ist erneut deutlich geworden, dass Fürsorgearbeit überwiegend von Frauen geleistet wird. Wir treten dafür an, dass Familien mehr Zeit füreinander haben. Erwerbs- und Sorgearbeit soll gerechter zwischen Frauen und Männern verteilt werden.

Bild: A. Melde/Deutscher Bundestag

Bundestagsdebatte – Jugend im Lockdown

Kinder und Jugendliche sind insbesondere dann von der Corona-Pandemie betroffen, wenn ihre Eltern mit den Auswirkungen zu kämpfen haben. Die Wirtschaftshilfen, der Erhalt von Arbeitsplätzen und der erleichterte Zugang zu sozialen Hilfen sind auch in diesem Zusammenhang von enormer Bedeutung. Darüber hinaus brauchen wir individuelle Programme, die Kinder und Jugendliche gezielt unterstützen. Dabei müssen wir auch die Zeit nach der Krise in den Blick nehmen.

Bild: pixabay/Pexels

Online-Veranstaltung „Starke Familien in Schleswig-Holstein – Lehren aus der Pandemie“ am 29. März um 17.30 Uhr

Wie geht es Familien und insbesondere Kindern nach einem Jahr Pandemie? Und wie kann Familienpolitik in Bund und Land Familien wirkungsvoll unterstützen? Ich möchte euch herzlich einladen, am Montag, den 29. März 2021, ab 17:30 Uhr mit der Familienforscherin Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer und mir über die Situation von Familien in der Zeit der Corona-Pandemie zu sprechen.

Termine